Schneider Electric

Weitere Remote-Service-Optionen für RZ-Betreiber

18. August 2022, 16:00 Uhr | Autorin: Anna Molder | Kommentar(e)
EcoStruxure Asset Advisor
© Schneider Electric

Schneider Electric erweiterte sein Dienstleistungsangebot für Rechenzentren und Server-Räume.

Im Rahmen von EcoStruxure Asset Advisor SP&C (Secure Power & Cooling: USV-Anlagen und Klimatisierungssysteme) unterstützen geschulte Mitarbeitende von Schneider Electric Anwenderunternehmen bei der Fernüberwachung von USV-Systemen, Racks, PDUs und Klimatisierungssystemen.

Das Schneider-Electric-Team informiere proaktiv über kritische Systemzustände, wie etwa Übertemperatur oder Stromausfall. Zusätzlich dazu erhalte die Nutzerschaft professionelle Hilfe bei Fehlerbehebungsmaßnahmen sowie detaillierte Einblicke in den Lebenszyklus der überwachten Systeme. Über die EcoStruxure-IT-Smartphone-App sei ein Zugriff auf alle wichtigen Gerätedaten jederzeit möglich. Zusätzlich beinhaltet das Angebot eine Live-Chat-Funktion, durch die man Support-Fragen direkt an das Service-Team weiterleiten könne.

EcoStruxure Asset Advisor SP&C besteht aus zwei Dienstleistungsebenen. Mit dem Prevent-Service sollen sich Störungen schneller identifizieren und beheben lassen. Im Störungsfall erhalte der Unternehmenskunde einen intelligenten Alarm direkt auf dem Smartphone. Mit Hilfe der mobilen App bekommen IT-Verantwortliche so unabhängig davon, ob sie sich vor Ort oder unterwegs befinden, einen direkten Überblick über den aktuellen Zustand ihrer überwachten Geräte sowie eine Empfehlung für die notwendigen Maßnahmen, so das Versprechen.

Weitere Verbesserungen bei Leistung und Cybersicherheit sollen darüber hinaus die Angebote des Predict-Service ermöglichen. Neben den bereits im Prevent-Service inkludierten Maßnahmen gehören zum Predict-Service eine engmaschigere Überwachung, halbjährliche Berichte, Informationen über den analytisch basierten Batterieverschleiß sowie weitergehende Empfehlungen in Bezug auf potenzielle Cybersicherheitsrisiken, so die weiteren Angaben. Durch die Kombination aus Prevent und Predict lasse sich so beispielsweise die Lebenserwartung der USV-Batterien erhöhen.

Außerdem sei es möglich, die Planungssicherheit durch einen präventiven Wechsel von gealterten USV-Batterien zu verbessern. Abgesehen von den üblichen USV-, Klimatisierungs-, und PDU-Komponenten sollen sich mit den 24/7-Fernüberwachungs- und Fehlerbehebungs-Services auch Smart-UPS, Zutrittssysteme, Kameras und Schaltanlagen überwachen lassen.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Schneider Electric GmbH

Professional Datacenter

Anbieterkompass