Schwerpunkte

Noris Network

Rechenzentrum jetzt "DE-CIX Enabled Site"

25. August 2020, 09:28 Uhr   |  Lukas Steiglechner | Kommentar(e)

Rechenzentrum jetzt
© noris network

Das Rechenzentrum München Ost in Aschheim bei München von Noris Network ist nun Rechenzentrumspartner des Betreibers des Internetknotens DE-CIX in Frankfurt. Hierfür hat das Noris Network Rechenzentrum die Zertifizierung "DE-CIX Enabled Site" erhalten.

Die Betreiber des Internetknotens DE-CIX haben das Rechenzentrum München Ost in Aschheim bei München von Noris Network mit der Zertifizierung "DE-CIX Enabled Site" ausgezeichnet und Noris Network somit zu ihrem Rechenzentrumspartner gemacht. Die Kunden des Rechenzentrumsbetreibers können damit auch auf die Interconnection Services des DE-CIX zugreifen.

Die Interconnection Services des DE-CIX, wie Globepeer, VirtualPNI oder Directcloud, stehen direkt vor Ort zur Verfügung. Dabei stellt Noris Network die Rechenzentrumsinfrastruktur, während DE-CIX seine eigene Netzwerkhardware im Rechenzentrum betreibt und sich um das Management des ausgelagerten Standorts kümmert. Thomas King, Chief Technology Officer von DE-CIX, erläutert hierzu: "München ist ein strategischer Interconnection-Standort, der durch die zunehmende Relevanz des Edge Computing immer wichtiger wird."

Die Hochsicherheitseinrichtung von Noris Network bietet dabei 99,99 Prozent Verfügbarkeit sowie höchste Energieeffizienz. Die High-Density-Racks lassen sich mit bis 24 kVA (Kilovoltampere) versorgen und mit bis zu vier Terabit pro Sekunde Gesamtkapazität anbinden. Durch die direkte Verbindung über den eigenen Backbone zu den anderen Rechenzentren in München Zentrum, Nürnberg und Hof kann Noris Network seinen Kunden ein Höchstmaß an standortverteilter Redundanz bieten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Noris Network