Personalie

Philipp Guth ist neuer CTO bei Rittal

11. Oktober 2022, 10:20 Uhr | Lukas Steiglechner | Kommentar(e)
Rittal, Philipp Guth
© Rittal GmbH & Co. KG

Philipp Guth besetzt seit dem 1. Oktober 2022 den CTO-Posten bei Rittal. Er soll die unternehmensweite und internationale Produkt-Systementwicklung des Schaltschränke-Anbieters verantworten.

Rittal, Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software und Services, hat Philipp Guth als neuen CTO berufen. Seit dem 01. Oktober 2022 übernimmt der 45-Jährige die Verantwortung für die unternehmensweite und internationale Produkt-Systementwicklung. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Philipp Guth einen erfahrenen Top-Manager gewonnen haben“, sagt Markus Asch, CEO Rittal International und Rittal Software Systems. „Er verfügt über herausragende Fachexpertise und Erfahrung im Ausbau von Innovationsführerschaft durch Digitalisierung sowie im Aufbau internationaler Entwicklungsverbünde.“

In den vergangenen zehn Jahren war Guth in Management-Positionen bei Bosch Rexroth und Wittenstein tätig, zuletzt als Projektleiter Digitalisierung im Zentralbereich von Bosch Rexroth und bis 2021 als CEO der Business Unit Automation & Electrification Solutions. Aufgewachsen in Brüssel, schloss der Manager sein Studium des Maschinenwesens an der Universität Stuttgart ab.

„Philipp Guth übernimmt eine große Zukunftsaufgabe bei Rittal International“, sagt Asch. Vor allem die Verbindung von mechanischer Produktentwicklung mit Software-Entwicklung und digital gestützten Prozessen auf allen Ebenen bei Rittal werde er weiter vorantreiben.

„Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit in diesem innovativen und global agierenden Familienunternehmen“, sagt Philipp Guth: „Ich danke Professor Loh und dem Top Management von Rittal für das in mich gesetzte Vertrauen.“


Verwandte Artikel

Rittal GmbH & Co. KG

Matchmaker+