Schwerpunkte

Rittal

Neues individualisierbares IT-Schranksystem

07. Mai 2020, 15:01 Uhr   |  Lukas Steiglechner

Neues individualisierbares IT-Schranksystem
© Rittal GmbH & Co. KG

Mit dem IT-Rack-System "VX IT" bietet Rittal einen neuen Variantenbaukasten für Server- und Netzwerk-Racks. Ein Online-Tool soll eine höchstmögliche Entscheidungsfreiheit bei der Konfiguration der Racks und dem Aufbau von IT-Infrastrukturen, ob einzelne Racks oder ganze Rechenzentren, ermöglichen.

Rittal will mit seinem neuen Rack-System einen universellen Variantenbaukasten anbieten, der alle gängigen Anwendungsszenarien bedienen kann. Der "VX IT" soll als Netzwerk- und Serverschrank vielseitig einsetzbar sein. Mit der Auswahl von 15 bis 52 Höheneinheiten sollen Anwender in der Lage sein, unterschiedliche IT-Infrastrukturen zu realisieren – von Edge-Installationen über Unternehmens-Rechenzentren mit Reihenkühlung und modular aufgebauten IT-Containern bis zu energieeffizienten Colocation-Datacentern sowie größten Hyperscale-Datacentern.

Rittal, VX IT Konfigurator
© Rittal GmbH & Co. KG

Der Online-Konfigurator führt den Anwender Schritt für Schritt durch die Auswahl der Komponenten mit Plausibilitätsprüfung und Zertifizierung für das komplette konfigurierte System.

Dabei setzt Rittal bei der Erstellung der Racks stark auf Digitalisierung. Mit einem Online-Konfigurator können Anwender schrittweise ihr Rack zusammenstellen. Im Laufe der Konfiguration setzt sich ein 3D-Modell des Racks mit der Auswahl des Zubehörs Stück für Stück zusammen. Dieses Modell steht dem Nutzer auch danach weiterhin zur Verfügung. Dabei wurden bereits alle möglichen Varianten des Systems nach internationalen Standards zertifiziert. Für Bestandskunden ist zu beachten, dass der "VX IT" mit bereits vorhandenen IT-Infrastrukturen, die mit Rittal-Komponenten realisiert wurden, kompatibel ist. Dabei ist der Austausch einzelner Komponenten möglich sowie eine gezielte Erweiterung von Rechenzentren.

Rittal, VX IT, Rahmen
© Rittal GmbH & Co. KG

Durch die Rahmenkonstruktion erreicht der IT-Schrank "VX IT" laut Rittal eine Stabilität im Vertikalprofil von bis zu 1.800 Kilogramm je nach Modell.

Um eine einfache Nutzung der Racks zu gewährleisten, soll die Montage des IT-Schranks überwiegend werkzeuglos über Snap-In-Technologie erfolgen. Mit beschrifteten Höheneinheiten und Maßraster in der Tiefe soll der Ebenenabstand eingestellt werden. Seitenwände und Dachbleche werden währenddessen mit Schnapphaltern und Positionierhilfen angebracht. Optionale vertikal geteilte Seitenwände sollen den Zugang verbessern und dadurch Installations- und Servicearbeiten vereinfachen und beschleunigen. Ein weiteres Merkmal des Schrank-Systems ist laut Rittal die Stabilität. Die erlaubte statische Belastung liegt laut Rittal bei dem Modell "VX IT standard" bei 1.500 Kilogramm und beim Modell "VX IT dynamic" bei 1.800 Kilogramm. Eine externe Zertifizierung von Underwriters Laboratories hat Werte von jeweils 1.200 und 1.500 Kilogramm nachgewiesen.

Um das IT-Schranksystem "VX IT" individuell anzupassen, steht eine Auswahl an Zubehör zur Verfügung. Dazu zählen Optionen für die Türen, die Seitenwände, den Boden und das Dach. Allerdings gibt es auch Möglichkeiten wie eine LED-Leiste zur Statusanzeige. Weiteres Zubehör beinhaltet Auszüge und Hilfsmittel für das Kabelmanagement sowie Lösungen für die Überwachung, Stromversorgung und das Asset-Management im IT-Rack. Für den Innenausbau sind Komponenten wie PDUs, USV-Anlagen, IT-Kühlsysteme sowie Monitoring-Lösungen verfügbar, aber auch Module für Brandfrüherkennung und -löschung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Rittal GmbH & Co. KG