Schwerpunkte

Produktankündigungen

Lancom betritt neues Switch-Marktsegment

15. Mai 2020, 08:30 Uhr   |  Diana Künstler | Kommentar(e)

Lancom betritt neues Switch-Marktsegment
© Lancom Systems

Mit drei Fiber Aggregation-Switches möchte der deutsche Netzwerkinfrastrukturausstatter Lancom Systems sein Switch-Portfolio erstmals in Richtung Aggregationsebene ausbauen. Der Fokus liegt dabei auf kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Der Switch-Markt ist gigantisch groß, weshalb Lancom Systems nach eigener Aussage zunächst klar den Fokus auf Small and Medium Enterprises legt. Hierfür baut der Netzwerkspezialist ein komplettes Portfolio auf, dessen erste drei Geräte bereits in diesem Jahr gelauncht werden. Zu den ausschlaggebenden Punkten äußerte sich Michael Müller, Vice President WLAN und Switches bei Lancom Systems, gegenüber funkschau: “Zum einen sehen wir, dass grundsätzlich die Nachfrage nach sogenannten Aggregration Switches steigt. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass durch die zunehmende Digitalisierung auch immer mehr Endgeräte miteinander verbunden werden müssen. Auf der anderen Seite gibt es eine immer größere Abhängigkeit von der Verfügbarkeit der Netze. Das heißt, hier sind auch Redundanzszenarien im LAN gefragt und gewinnen dementsprechend an Bedeutung, welche sich perfekt mit Aggregation Switches darstellen lassen.” Ein weiterer Trend, so Müller, sei die Verbreitung der Multigigabit-Switche, getrieben durch die WiFi-6-Technologie. Auch interessant für Lancom sei, dass Cloud-gemanagte Netzwerke zunehmend an Akzeptanz auch im Mittelstand gewännen – was in der Vergangenheit eher den Großunternehmen vorbehalten war.

Michael Müller, Lancom Systems
© Lancom Systems

 Michael Müller, Vice President WLAN und Switches bei Lancom Systems: “Beim Design der Aggregation Switche verfolgen wir ein anderes Konzept als das, was man vorrangig im Markt sieht. Denn dort finden sich viele modulare Konzepte mit der Verwendung proprietärer Verbindungen. Das haben wir bewusst vermieden.”

Die Geräte im Detail
Die nun vorgestellten Geräte der 10 GBit/s-Klasse vernetzen Access-Switches miteinander und bilden die Basis für datenhungrige Anwendungen und eine immer größer werdende Anzahl von Clients, die mit 1 GBit/s oder mehr auf der Access-Switch-Ebene angesteuert werden. Alle Geräte kommen mit optionalem Cloud-Management und lassen sich per Software-defined Networking hochautomatisiert in Betrieb nehmen. Sie eignen sich für Netze in Unternehmen, Verwaltung oder Schulen.

Das Lancom Aggregation Switch-Portfolio besteht zunächst aus drei Modellen der XS-Switch-Familie. Die Stacking-fähigen Fiber Switches unterscheiden sich durch die Anzahl der 10 GBit/s Downlink-Ports und unterschiedlich performanten Uplink-Ports beziehungsweise Stacking-Ports.

Der Managed 10G Fiber Aggregation-Switch Lancom XS-5110F fungiert mit seinen acht Glasfaser-SFP+-Ports und zwei zusätzlichen Multi-Gigabit (10/5/2,5/1G) Ethernet-Ports als übergeordnete Instanz für den Anschluss weiterer Access-Switches oder NAS-/Server-Komponenten in kleineren, verteilten Netzwerken. Stacking wird mittels SFP+-Downlink-Ports realisiert.

Mit dem Lancom XS-5116QF bietet LANCOM erstmals einen 10G Stackable Managed Fiber Aggregation-Switch für mittelgroße, verteilte Netzwerke mit hohen Leistungsansprüchen. Der Switch liefert Glasfaser-Performance für virtualisierte Anwendungen und kann als übergeordneter WAN-Edge in verteilten Netzwerken eingesetzt werden. Insgesamt 14 SFP+-Ports (10G) dienen als hochperformante Aggregations-Basis für untergeordnete Access-Switches, davon sind zwei als Multi-Gigabit-Ethernet-Combo-Ports ausgelegt. Einen sehr breitbandigen Uplink bilden die beiden zusätzlichen QSFP+-Ports (40G).

Ein ausfallsicherer Betrieb lässt sich mit Switch- oder Netzwerk-Redundanzen über die implementierte Stacking-Funktionalität via Uplink-Ports sowie die im laufenden Betrieb austauschbaren Netzteile realisieren.

Das neue Top-Modell Lancom XS-6128QF ist ein 10G Stackable Managed Fiber Aggregation-Switch für große, verteilte Enterprise-Netzwerke mit virtualisierten Anwendungen, der im Hinblick auf Betriebseffizienz und Ausfallsicherheit optimiert wurde. Mit seinen insgesamt 20 SFP+-Ports (10G), von denen vier als Multi-Gigabit-Ethernet-Combo-Ports ausgelegt sind, dient er als hoch performante Distributions-Basis für untergeordnete Access-Switches. Eine hohe Backhaul-Kapazität steht wahlweise über zwei QSFP+ (40G) oder 4 SFP28 (25G) Highspeed-Uplink-Ports zur Verfügung. Non-blocking-Stacking wird dank der vier dedizierten SFP-DD (50G) Backplane-Stacking-Ports realisiert. Optional im laufenden Betrieb austauschbare, redundante Netzteile und ein hot-swappable Lüfter-System gewährleisten nach Aussage des Herstellers maximale Ausfallsicherheit.

Sicherheit & optionales Cloud-Management
Alle Ports, inklusive der Stacking-Ports, sind nativ vorhanden und basieren auf Industriestandards. Damit biete die neuen XS-Aggregation-Switch-Serie, laut Lancom, ein Maximum an Flexibilität und Interoperabilität. In Sachen Sicherheit bieten die Switches unter anderem eine implementierte Secure-Boot-Funktion, die einen Hardware-seitigen Schutz vor heimlich eingeschleuster Malware beinhaltet.

Switch-Launches 2020 Lancom
© Lancom Systems

2020 wagt Lancom Systems den Martkeintritt in den Aggregation Switch-Markt. Auslöser ist unter anderem die erhöhte Nachfrage nach Redundanzszenarien im LAN, die man nun mit dieser Produktklasse bedienen könne. 

Was das Management anbelangt, hat man die Wahl: Die Switches können wahlweise mittels Web-GUI sowie CLI verwaltet oder optional in die Lancom Management Cloud integriert werden. Letztere erlaubt das hochautomatisierte, Cloud-basierte Management über Software-defined Networking-Technologien (SD-LAN) sowie ein Cloud-enabled CLI-Management.

Preise
Der Lancom XS-5110F ist ab Juli für 2.990 Euro erhältlich, der Lancom XS-5116QF folgt im August für 4.990 Euro. Das Top-Modell Lancom XS-6128QF ist im Oktober zum Preis von 12.990 Euro verfügbar. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Lancom-Roadshow mit Jubiläum
Lancom forciert Cloud-Geschäft
Virtuelle Roadshow für das Homeoffice
Lancom und Alcatel-Lucent sind Technologiepartner

Verwandte Artikel

LANCOM Systems GmbH