Schwerpunkte

USV Galaxy VL von Schneider Electric

Kompakte 3-Phasen-USV für Leistungen bis 500 kW

15. April 2021, 17:00 Uhr   |  Autorin: Anna Molder | Kommentar(e)

Kompakte 3-Phasen-USV für Leistungen bis 500 kW
© Schneider Electric

Das modulare 3-Phasen-USV-Design ermögliche Rechenzentrumsprofis eine bedarfsgerechte Skalierung.

Schneider Electric gab die weltweite Markteinführung der dreiphasigen unterbrechungsfreien Stromversorgung Galaxy VL bekannt. Die hocheffiziente, kompakte USV sei für den Einsatz in mittleren und großen Rechenzentren ausgelegt und biete im ECOnversion-Modus einen Wirkungsgrad von bis zu 99 Prozent.

Das kompakte Design der Galaxy VL ist laut Anbieterangaben mit 0,8 m² nur halb so groß wie die Stellfläche im herkömmlichen Branchendurchschnitt. Die modulare und skalierbare Architektur der USV ermögliche es Rechenzentrumsfachleuten zudem, die Leistung schrittweise mit Hilfe von 50-kW-Leistungsmodulen von 200 kW auf bis zu 500 kW zu skalieren.

Mit der Galaxy-VL-Serie stellt Schneider Electric eine neue Technik für den schnellen Wechsel von Leistungsmodulen vor: Die Funktion Live Swap soll ein berührungssicheres Design während des Austausches von USV-Leistungsmodulen bieten. Die USV-Anlage bleibe dabei online und voll funktionsfähig. Dies soll zu einer verbesserten Geschäftskontinuität führen und vor ungeplanten Ausfallzeiten schützen. Darüber hinaus biete das berührungssichere Live-Swap-Design einen erhöhten Schutz für Mitarbeitende, da man die USV während des Einsetzens oder Entfernens der Leistungsmodule nicht mehr auf Wartungsbypass oder Batteriebetrieb umstellen muss.

Die modulare, skalierbare Plattform der Galaxy VL ermögliche Investitionen nach dem "Pay as you grow"-Prinzip, was die Investitionskosten, die Betriebskosten, den Energieverbrauch und die TCO reduzieren soll. Darüber hinaus verspricht der Anbieter bis zu 99 Prozent Effizienz im ECOnversion-Modus für einen vollen Return on Investment innerhalb von zwei Jahren in Form von Energieeinsparungen. Galaxy VL erlaube außerdem die Verwendung von langlebigen Lithium-Ionen-Batterien.

Durch die Anbindung des Galaxy VL an EcoStruxure – die offene, interoperable, IoT-fähige Systemarchitektur und Management-Plattform von Schneider Electric – können Rechenzentrumsbetreiber von EcoStruxure IT-Software und ergänzenden Services profitieren. Die EcoStruxure-Angebote ermöglichen es Nutzenden, ihre IT-Infrastruktur zu überwachen, zu verwalten und zu modellieren sowie rund um die Uhr und an jedem Ort Service-Support zu erhalten, so das weitere Anbieterversprechen.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Schneider Electric GmbH