Pfalzkom

Jubiläen für Rechenzentren

30. September 2020, 15:00 Uhr | Sabine Narloch | Kommentar(e)
Rechenzentrum
© everythingpossible/123rf

20 Jahre Rechenzentrum Mannheim und zehn Jahre Datacenter Rhein-Neckar Campus – das sind für die Pfalzkom GmbH zwei Gründe zum Feiern.

Mit dem Datacenter Rhein-Neckar Campus bietet Pfalzkom moderne Hochsicherheitsrechenzentren inmitten dieser Wirtschaftsregion. Schaltzentrale des Campus bilden seit 2010 das hochverfügbare Rechenzentrum DCRN I und das 2017 eröffnete Schwester-Rechenzentrum DCRN II. Die Datacenter sind über das eigene Glasfasernetz bis nach Frankfurt direkt angebunden. Zudem sind die beiden Rechenzentren einer der neuesten Standorte des Internetknotens DE-CIX.

Vom TÜV werden laut Unternehmensangaben sowohl DCRN I als auch DCRN II seit 2011 durchgehend der Hochverfügbarkeitsklasse drei plus zugeordnet. Im Zusammenspiel erfüllen beide Datacenter die höchste Verfügbarkeitskategorie vier. „Unsere Kunden schätzen die exzellente Verfügbarkeit, die ihnen die volle Kontrolle über ihre IT-Infrastruktur sicherstellt. In der heutigen Zeit, in der Unternehmen quasi rund um die Uhr für ihre Kunden betriebsbereit sein müssen, ist Hochverfügbarkeit unabdingbar“, erklärt der technische Geschäftsführer Jürgen Beyer bei Pfalzkom.

Laut eigenen Angaben stelle Pfalzkom zusammen mit den zwei voneinander getrennten und autarken Serverräumen des DCRN I auf mehr als 3.000 Quadratmetern Platz für rund 1.300 Serverschränke (Racks) zur Verfügung. Das DCRN II umfasse weitere 2.340 Quadratmeter. Die Hochverfügbarkeit werde unter anderem durch eine ausfallsichere Stromversorgung aus dem konzerneigenen Versorgungsnetz der Muttergesellschaft Pfalzwerke sichergestellt. Darüber hinaus seien beide Rechenzentren mehrfach redundant an das eigene Glasfasernetz mit verschiedenen Austauschknoten sowie über verschiedene Betreiber von Telefon- und IT-Netzen (Carrier) angeschlossen.

20 Jahre Rechenzentrum Mannheim
Bereits im Jahr 2000 wurde das Rechenzentrums Mannheim eröffnet. Dieses ist mittlerweile ein wichtiges Carrierhotel in der Metropolregion Rhein-Neckar. Durch die Kopplung mit Netzbetreibern bietet es den Nutzern laut Unternehmensangaben Zugang zu internationalen Glasfasernetzen mit direkter und redundanter Anbindung. Auch das Rechenzentrum Mannheim sei demnach redundant an den firmeneigenen Glasfaser-Backbone angeschlossen und bietet hoch-performanten Datenverkehr zwischen sämtlichen Pfalzkom-Rechenzentren und den internationalen Knotenpunkten in Frankfurt.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

PfalzKom Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Anbieterkompass