Schwerpunkte

Maincubes auf der CeBIT 2017

High End-Rechenzentrum

10. Februar 2017, 12:46 Uhr   |  Markus Kien | Kommentar(e)

High End-Rechenzentrum
© Maincubes

Das neue Tier III-Rechenzentrum Maincubes One wird laut Planung im Jahr 2017 fertiggestellt

Der internationale Rechenzentrumsbetreiber Maincubes will auf der CeBIT seine Hochleistungs-Rechenzenten präsentieren und sein Partnergeschäft adressieren.

Im Datacenter Pavillon in Halle 12, E69 stellt Maincubes die Themen Next Generation Data Center, Energieeffizienz, Strom- und Flächendichte sowie seine Data Center Premium-Services in den Mittelpunkt des diesjährigen Messeauftritts, so der Rechenzentrumsbetreiber zu seinen Plänen auf der CeBIT 2017.

Highlights neben den generellen Next Generation Data Center-Themen werden auch das neu modernisierte Rechenzentrum in Schiphol bei Amsterdam sowie das in der zweiten Baustufe befindliche Rechenzentrum in der Metropolregion Rhein/Main sein.

Zudem will Maincubes die Präsenz auf der Messe nutzen, das Partnergeschäft in den Fokus zu rücken: “Deutsche, europäische und internationale Partner können an einem dreistufigen Partnerprogramm teilnehmen, das ihnen den übergreifenden Zugang zu allen Maincubes-Rechenzentren erlaubt und gleichzeitig eine interessante Kombination aus Technologie, Wirtschaftlichkeit und Margen bietet”, heißt es dazu im Vorfeld.

Seite 1 von 2

1. High End-Rechenzentrum
2. Partner für den strukturellen Wandel

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

funkschau, Maincubes