Schwerpunkte

Statement Datacenter: Schäfer IT-Systems

Ein schlichtes „Mehr“ ist eine Einbahnstraße

21. Februar 2011, 16:24 Uhr   |  Dirk Doormann Produktmanager IT, Schäfer IT-Systems | Kommentar(e)

Ein schlichtes „Mehr“ ist eine Einbahnstraße
© Schäfer IT-Systems

Dirk Doormann, Produktmanager IT

Mehr Server brauchen mehr Strom und erzeugen mehr Wärmelast. Ein Rechenzentrums-Ausbau im Sinne eines schlichten „Mehr“ ist daher eine Einbahnstraße. Auf diesem Weg kommt irgendwann der Punkt, an dem Strom- und Klimakosten der vorhandenen Rechner das Kapital für die Anschaffung neuer Kapazitäten aufzehren.

Zukunftssichere IT erfordert daher intelligente Lösungen für mehr Effizienz auf allen Ebenen: Server, Infrastruktur und Klimatisierung.

Deshalb verfolgt Schäfer IT-Systems mit seiner modularen Rack-Lösung „UNIQLE“ das Prinzip eines in das Server-Rack integrierten Kühlsystems. Ziel ist die parallele Optimierung von Energie- und Raumeffizienz. Denn nicht nur Strom hat seinen Preis, sondern auch der Grund und Boden. Uniqle ist jetzt auch mit separatem Wärmetauscher verfügbar. Dadurch kann mit Standard-Schäfer-Server-Racks als Aufsatz auf den Wärmetauscher modular das Uniqle-System aufgebaut werden. So lassen sich unterschiedliche Höhen realisieren.

Im Uniqle können Server gewartet und eingebaut werden, ohne dass Luftzirkulation und Kühlung und damit der Serverbetrieb beeinflusst wird. Nach dem „Cooling-on-demand“-Prinzip wird den Servern im Umluftbetrieb stets genau die Kälte zur Verfügung gestellt, die aktuell notwendig ist. Das führt im Vergleich mit statischen Kühlsystemen zu großen Energieeinsparungen.

Das Prinzip der Energieeinsparung durch Minimierung des zu kühlenden Luftvolumens nutzt Schäfer auch für die „Loopus“-Lösungen. Sie basieren auf einer Kombination aus Seitenkühlern und Einhausungen. Dieser Ansatz weist geringe luftseitige Druckverluste und minimale Raumerwärmung auf und reduzierte das zu kühlende Volumen bei RZ-Modernisierungen um bis zu 80 Prozent, was zu hohen Kosteneinsparungen für den Kunden führt.

Solche Projekte mit kompetenten Partnern zeigen uns, dass Kostensenkung und Kapazitätssteigerung durch intelligente Gesamtlösungen sehr wohl vereinbar sind. Und das mit gutem Öko-Gewissen, denn was dem Unternehmen nützt, nützt hier auch dem Klimaschutz.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Professional Datacenter