Schwerpunkte

Fiberdays20

Digitale Lösungen für Städte und Gemeinden

26. Februar 2020, 11:40 Uhr   |  Cornelia Meier

Digitale Lösungen für Städte und Gemeinden
© obs | TÜV Rheinland AG

Die Digitalisierung bedeutet für Gemeinden und Städte eine Herausforderung. Wie sie den digitalen Umbau gestalten können, zeigt TÜV Rheinland am 5. und 6. März in Wiesbaden auf der Glasfasermesse Fiberdays20. Verkündet wird außerdem der Gewinner der "Smart City Challenge".

Auf der Glasfasermesse des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (Breko) zeigt der weltweit tätige Prüfdienstleister, wie sich mit einem digitalen Infrastrukturmanagement (Digital Infrastructure Management, DIM) Rohdaten visualisieren und damit für die digitale Stadtplanung nutzbar machen lassen. Zudem informiert TÜV Rheinland die Messebesucher darüber, wie bei industriellen Anlagen oder kritischen Infrastrukturen eine drohnengestützte Datenerfassung die Sicherheit erhöht. Ein weiteres Thema auf den Fiberdays20 sind smarte Geräte im Internet of Things (IoT). Auch sie müssen dauerhaft eine gleichbleibende Qualität in Bezug auf Datenschutz und Leistung aufweisen, was eine unabhängige Prüfung erfordert.

Darüber hinaus gibt es am Stand von TÜV Rheinland Beratung zu 5G-Campusnetz-Lösungen. Mit Campusnetzen können Unternehmen unter anderem vollständig vernetze Produktionshallen aufbauen. "Wer in Eigenverantwortung ein 5G-Netz aufbauen und betreiben will, muss erst einmal die Anwendungsbereiche und die benötigte Infrastruktur gründlich analysieren", erklärt Andreas Windolph, Fachbereichsleiter Network Consulting & Planning bei TÜV Rheinland. "Die Potenziale von 5G werden Prozesse in allen Bereichen von Verkehr, Logistik bis hin zur Industrie stark verändern. Unternehmen müssen heute die Weichen für den Veränderungsprozess stellen, sonst werden sie im globalen Wettbewerb abgehängt.”

Smart City Challenge: Best Practice Award für Innovation

Erstmals hatten TÜV Rheinland, der Breko Verband und der Deutsche Städte- und Gemeindebund im November 2019 zur “Smart City Challenge” aufgerufen. Gesucht wurden “nachhaltige, innovative und vorbildliche Konzepte, die Kommunen smarter und digitaler machen”.

Im Vordergrund der Bewertung durch die Jury, die aus Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft besteht, stand stets der Nutzen für die Kommunen sowie für die Bürgerinnen und Bürger. Ausgezeichnet wird das innovativste Umsetzungskonzept für smarte Lösungen in einer Stadt oder Gemeinde. Wesentliche Kriterien waren Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, Innovationsgrad, soziales Engagement sowie ökologische Faktoren. Der Innovationsaward wird am 5. März 2020 um 12:30 Uhr auf der Smart City Plaza verliehen.

TÜV Rheinland auf den Fiberdays20: Halle Süd, Smart City Plaza

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

TÜV Rheinland LGA Products GmbH Köln, TÜV Rheinland LGA Products GmbH