Schwerpunkte

Datenschutz

Deutsche Wirtschaft verlangt deutsche Datenzentren

26. April 2016, 08:32 Uhr   |  Markus Kien | Kommentar(e)

Deutsche Wirtschaft verlangt deutsche Datenzentren
© Leaseweb

Benjamin Schönfeld, Geschäftsführer von Leaseweb Deutschland

Das Hosting-Netzwerk Leaseweb hat unter 100 überwiegend mittelständischen IT-Unternehmen eine Umfrage zum Auslagern von Daten in Rechenzentren durchgeführt.

Die große Mehrzahl der deutschen Unternehmen besteht darauf, dass ihre Daten ausschließlich in deutsche Datenzentren ausgelagert werden. Mehr als zwei Drittel (68 Prozent) der kontaktierten Firmen legen demnach höchsten Wert darauf, dass ihre Daten in einem Rechenzentrum verarbeitet werden, das dem deutschen Datenschutz unterliegt.

“Die nationale Fokussierung beim Datenschutz hängt damit zusammen, dass der neue EU-US Privacy Shield leider nicht die erhoffte Rechtssicherheit für die deutsche Wirtschaft bei der Auslagerung von Daten in die USA gebracht hat”, analysiert Benjamin Schönfeld, Geschäftsführer von Leaseweb Deutschland. Das deutsche Unternehmen gehört zwar zum weltweiten Hosting-Netzwerk Leaseweb, bietet nach eigenen Angaben jedoch Hosting-Dienste an, bei denen der Datenschutz nach deutschem Recht gewährleistet ist. “Wir bieten europäischen und speziell deutschen Unternehmen ein Hosting-Angebot an, bei dem die Daten garantiert auf europäischen und auf Wunsch ausdrücklich nur auf deutschen Servern gehalten werden”, versichert Schönfeld.
 

Seite 1 von 2

1. Deutsche Wirtschaft verlangt deutsche Datenzentren
2. Privacy Shield ist keine Alternative

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

EU-US-Privacy-Shields folgen auf Safe Harbor
Privacy Shield unterläuft europäisches Datenschutzrecht
Nachfolgeregelung für Safe Harbor
Alternativen zu Safe Harbor

Verwandte Artikel

LeaseWeb Deutschland GmbH