Iron Mountain

Datensicherheit auf dem Prüfstand

31. Januar 2011, 14:17 Uhr | Willi Minnerup | Kommentar(e)

Checkliste mit zehn Fragen, die sich mittelständische Unternehmen und Mitarbeiter beim Thema Sicherheit von Geschäftsdaten stellen sollten.

Ein exponentielles Datenwachstum, zielgerichtete Hackerangriffe und eine steigende Cyberkriminalitätsrate sind nur einige aktuelle Entwicklungen, denen Unternehmen gegenüberstehen. Datenschutz und Datensicherheit gewinnen auch für mittelständische Unternehmen an Bedeutung. Wie sicher aber sind die Daten der Mittelständler? Jetzt hat Iron Mountain, Anbieter von Services für das Informationsmanagement, zum Thema Datensicherheit eine Checkliste zusammengestellt. Anhand von jeweils 5 Fragen können Unternehmensverantwortliche und Mitarbeiter überprüfen, ob ihre Geschäftsinformationen ausreichend geschützt sind oder Nachholbedarf besteht.

Dass gerade mittelständische Unternehmen Datensicherheit oft nicht als relevanten Risikofaktor betrachten, zeigt eine aktuelle Studie des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG)*. Demnach verfügt weniger als die Hälfte der befragten Unternehmen über festgelegte Sicherheitsrichtlinien. Knapp ein Drittel verzichtet gänzlich auf Mitarbeiterschulungen zum Thema Informationssicherheit. Dabei können die Folgen gravierend sein: So geben 90 Prozent aller Unternehmen, die einen ernsten Datenverlust erlitten haben, innerhalb von zwei Jahren ihr Geschäft auf.

 Lesen Sie die Checkliste „Datensicherheit“!

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

  1. Datensicherheit auf dem Prüfstand
  2. Fünf Fragen, die sich Unternehmen stellen sollten
  3. Fünf Fragen, die sich Mitarbeiter stellen sollten

Matchmaker+