Schwerpunkte

Partnerschaft

Atos und Graphcore stellen KI-HPC-Lösung vor

26. Juli 2021, 11:53 Uhr   |  Lukas Steiglechner | Kommentar(e)

Atos und Graphcore stellen KI-HPC-Lösung vor
© Atos

Atos und der KI-Chiphersteller Graphcore haben ihre Partnerschaft verkündet und eine gemeinsame KI-HPC-Lösung vorgestellt. Die neuen „Atos Graphcore IPU exaPOD“-Systeme sollen Großunternehmen, Forschungsinstituten und Universitäten zur Verfügung stehen und die Arbeit mit KI beschleunigen.

Der Anbieter in Bereichen der Digitalen Transformation Atos und der Chiphersteller Graphcore arbeiten künftig zusammen. Als Ergebnis der Kooperation bieten die Unternehmen gemeinsame KI-HPC-Lösungen an. Die beiden Unternehmen wollen Hardware und Know-how zusammenbringen, um ihren Nutzern die Arbeit mit Künstlicher Intelligenz zu erleichtern.

Für die „Atos Graphcore IPU exaPOD“-Systeme stellt Atos sein ThinkAI-Angebot zur Verfügung. Dieses soll KI-Know-how mit digitalen Sicherheitsfunktionen, Software und den „Atos HPC Software Suites“ vereinen. Unternehmen sollen damit in der Lage sein, Künstliche Intelligenz schneller einzuführen und einsatzbereit zu machen. Agnès Boudot, Senior Vice President, Head of HPC & Quantum bei Atos, sagt: „Mit ThinkAI ermöglichen wir Unternehmen aus jeder Branche, mit KI einen Durchbruch zu erzielen.“

Graphcore, Fabrice Moizan
© Graphcore

Fabrice Moizan, General Manager und Senior Vice President Sales EMEAI und Asia Pacific bei Graphcore: „Die Tatsache, dass Atos Graphcore zu einem wichtigen Bestandteil seiner Strategie gemacht hat, sagt viel über die Leistungsfähigkeit unserer Hard- und Software und die Fähigkeit unserer Systeme aus, die Kundenanforderungen zu erfüllen.“

Die Intelligence-Processing-Unit-Rechensysteme (IPU-Rechensysteme) von Graphcore sollen dabei eine entscheidende Rolle einnehmen. Die IPU konzentriert sich darauf, KI-Anwendungen zu beschleunigen und die traditionelle High-Performance-Computing-Simulation mit KI zu erweitern. „Die IPU-Hardware und die Poplar-Software von Graphcore eröffnen Innovatoren neue Möglichkeiten, das Potenzial von KI für ihre Unternehmen zu erkunden“, fügt Agnès Boudot hinzu.

Als Anbieter und Integrator von HPC-Lösungen in Großanwendungen verschafft Atos Graphcore Zugang zu neuen Kunden, Branchen und Regionen. Graphcore wiederum kann so KI-Lösungen in Bereichen wie Finanzen, Gesundheitswesen und Telekommunikation sowie Forschungseinrichtungen anbieten. Als ersten gemeinsamen Großkunden haben die beiden Unternehmen den südkoreanischen Cloud-Anbieter NHN bekannt gegeben. Dieser will Graphcore-Systeme in großen KI-Cloud-Rechenzentren einsetzen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Atos IT Solutions and Services, Graphcore