Schwerpunkte

Delta

All-in-One-Rechenzentrumslösung für Edge-Computing

20. Juli 2020, 10:27 Uhr   |  Lukas Steiglechner | Kommentar(e)

All-in-One-Rechenzentrumslösung für Edge-Computing
© Timofeev Vladimir / 123rf

Mit der Einführung von "SmartNode" bietet Delta eine modularisierte Infrastrukturlösung für Rechenzentren, die sich mit einem flexiblen Stromsystem- und Kühlungsdesign sowie skalierbaren Kapazitäten auszeichnet. Die neue Lösung ist besonders für 5G, IoT und Edge-Computing geeignet.

Delta, Anbieter von Lösungen für das Energie- und Wärmemanagement, für die modularisierte Rechenzentrumslösung "SmartNode" in der EMEA-Region ein. Die neue Lösung zeichnet sich durch ein flexibles Design im Stromsystem und der Kühlung aus. Des Weiteren bietet sie neben einer schnellen Bereitstellung auch skalierbare Kapazitäten für verschiedene Einsatzszenarien. Die Tier-2-Infrastruktur für Rechenzentren, eine Tier-3-Infrastruktur ist optional, erfüllt dabei vor allem die Anforderungen von Telekommunikationsbetreibern, Unternehmen, Rechenzentrumsplanern, Colocation-Anbietern und Cloud-Diensten. Zu den Anwendungsszenarien gehören auch die schnelle Skalierbarkeit von Edge-Computing-Kapazitäten, die Bereitstellung von Infrastrukturen für das Internet der Dinge (IoT) und die Realisierung von Anwendungen mit geringer Latenz. Die modularisierten "SmartNode"-Rechenzentren sind in fünf Kapazitäten von 33 bis 90 Kilowatt erhältlich.

Telekommunikationsbetreiber bauen ihre 5G-Infrastrukturen aus und das Internet of Things wächst immer weiter. Neue Netzwerke werden somit immer stärker gefordert. Sie müssen höhere Übertragungsraten, mehr Bandbreite und weniger Latenz bieten, um Virtual- und Augmented-Reality-Dienste sowie das autonome Fahren zu ermöglichen. Ein Edge-Rechenzentrum arbeitet dabei als Caching- und Datenaggregationspunkt zwischen Benutzern und größeren Rechenzentren, um die IT-Belastung zu verringern. Die "SmartNode"-Lösung liefert dabei vorgefertigte Infrastrukturmodule für die Implementierung in einem vollständig integrierten System.

Delta bietet die "SmartNode"-Lösungen in fünf Kapazitäten von 33, 35, 50, 70 und 90 Kilowatt an. Fünf Standardkonfigurationen enthalten auch notwendige Subsysteme. In der modularen unterbrechungsfreien Stromsorgung (USV) ist eine Stromverteilungslösung integriert, wodurch Platz und Gesamtbetriebskosten gespart werden. Die Kühlung sorgt für einen Betriebstemperaturbereich zwischen minus 15 und plus 48 Grad Celsius. Eine Leistungsreduzierung tritt dabei erst ab plus 39 Grad Celsius ein. Delta offeriert optional auch seine Datacenter-Infrastructure-Management-Lösung "InfraSuite Manager" für sein vorgefertigten "SmartNode"-Rechenzentren. Die Lösung soll Managementaufgaben automatisieren und Optimierungen durchführen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Delta Energy Systems GmbH Soest