Anwendungsszenarien im Fokus

5G ist viel mehr als schnelles Surfen auf dem Smartphone


Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Smart Farming: Sensoren auf dem Acker

Auch in der Landwirtschaft bringt 5G Vorteile zum Biepsiel für einen nachhaltigen, ressourcenschonenderen Ackerbau. Dadurch dass sich viele Geräte pro Funkzelle nutzen lassen, können hunderte Sensoren beispielsweise im Acker- und Gartenbau großflächig eingesetzt werden. Im Boden können sie verschiedene Parameter messen und die Daten zur Auswertung an eine zentrale Stelle übermitteln. Der Landwirt erhält somit wertvolle Informationen, um beispielsweise den Einsatz von Wasser und Dünger zu optimieren sowie letztendlich auch zu reduzieren und damit umweltfreundlicher zu steuern.

Zudem gibt es bereits seit einigen Jahren automatisierte Systeme, die die Fahrer von Landmaschinen unterstützen. Laser, GPS und Bilderkennung helfen beispielsweise dabei, dass Mähdrescher selbstständig eine gerade Schnittkante halten. Der Schritt bis zu einem vollständig autonom agierenden Fahrzeug wäre kein großer mehr. In Kombination mit 5G-Sensordaten könnten die Landwirtschaftsmaschinen nicht nur autonom fahren, sondern würden auch nützliche Informationen zur möglichst effizienten Feldbearbeitung liefern. Dass autonomes Fahren wohl zuerst auf dem Acker, denn auf öffentlichen Straßen erfolgt, dafür spricht auch, dass die Nutzfahrzeuge einen deutlich eingeschränkten Aktionsradius haben und die Felder zudem Privatgrundstücke sind – diese Faktoren verringern die Komplexität des Use Cases natürlich erheblich.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Autonomes Fahren

Sollte autonomes Fahren einst in großem Stil umgesetzt werden, sind damit enorme Anforderungen an die Konnektivität verbunden: minimale Latenzzeiten extrem hohe Ausfallsicherheit sowie ein reibungsloser Handover von Funkzelle zu Funkzelle sind zwingend erforderlich.

In einem derart vernetzen Fahrzeug wären auch ganz neue Unterhaltungsangebote für die Insassen möglich, bis hin zu Virtual Reality – es versteht sich von selbst, dass damit wiederum sehr große Datenmengen einhergehen. Zumindest aus heutiger Sicht wäre flächendeckendes autonomes Fahren sicherlich die Königsdisziplin der 5G-Technologie.

Einiges ist noch Zukunftsmusik, aber nicht alles

5G ist mehr als nur ein Datenturbo. Der neue Mobilfunkstandard bietet eine Vielzahl an Nutzungsszenarien in den unterschiedlichsten Branchen. Auch wenn einige Use Cases noch Zukunftsmusik sind, nehmen Campusnetze immer mehr an Fahrt auf, um eine bessere Datennutzung zu ermöglichen, Maschinen und Lager zu vernetzen, Abläufe zu beschleunigen und effizienter zu gestalten.

Volker Ricker, Technical Sales Director von Commscope


  1. 5G ist viel mehr als schnelles Surfen auf dem Smartphone
  2. Smart Farming: Sensoren auf dem Acker

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Commscope Solutions Germany GmbH - Systimax Solutions-

Breitband

IoT

Anbieterkompass