Moxa

Konnektivität vom Edge zur Cloud

17. August 2022, 15:28 Uhr | Autorin: Anna Molder | Kommentar(e)
Moxa IIoT-Gateways der AIG-300-Serie
© Moxa

Moxa stellte seine IIoT-Gateways der AIG-300-Serie vor. Diese sollen sich für den Einsatz an verteilten und unbemannten Industriestandorten in rauen Betriebsumgebungen eignen. Dort tragen sie laut dem Anbieter zur Reduzierung ungeplanter Ausfallzeiten bei.

Die Gateways sind mit einem Arm-Cortex-A7-Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz und 2 GByte DRAM ausgestattet und verfügen über einen CAN-2.0-Anschluss, vier digitale Eingänge, vier digitale Ausgänge, zwei RJ45-Ethernet-Anschlüsse, zwei serielle Anschlüsse und einen USB-2.0-Anschluss sowie Anschlüsse für WLAN, LTE-Mobilfunk und GPS.

Die meisten IIoT-Gateways kommen an abgelegenen Standorten zu Einsatz, wo sie rauen Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind und mit potenziell entflammbaren Flüssigkeiten und Dämpfen in Kontakt kommen. Aus diesem Grund sind die IIoT-Gateways der AIG-300-Serie in einem robusten Metallgehäuse für DIN-Schienen untergebracht, das der Schutzart IP30 entspricht und Betriebstemperaturen von -20° bis 70° C standhalten kann, so Moxa. Höchstmögliche Zuverlässigkeit gewährleiste man außerdem durch die Widerstandsfähigkeit des Gateways gegenüber schädlichen Stößen, Vibrationen, Feuchtigkeit und EMV.

Die Moxa-eigene ThingsPro-Edge- und Azure-IoT-Edge-Software sei auf den IIoT-Gateways der AIG-300-Serie vorinstalliert und ermögliche eine zuverlässige und sichere Sensor-to-Cloud-Konnektivität für die Datenerfassung und das Geräte-Management über die Azure-Cloud-Lösung. Da es von entscheidender Bedeutung ist, dass IIoT-Gateways die Verbindung nicht unterbrechen, während ein Remote-Upgrade oder eine Patch-Anwendung läuft, verfügen die IIoT-Gateways laut dem Anbieter über eine robuste Software-OTA-Funktion. Bei einer unerwarteten Unterbrechung der Verbindung schalte ThingsPro Edge automatisch zwischen den Übertragungsschnittstellen WLAN, LTE und Ethernet um, um eine ununterbrochene Datenübertragung zu gewährleisten.

Zuerst erschienen auf lanline.de.


Verwandte Artikel

Moxa Europe GmbH

Cloud