Serie IP-Centrex

IP-Centrex auf dem Prüfstand – Call-Center

31. Juli 2012, 15:36 Uhr | Diana Künstler | Kommentar(e)
-
© fotolia/funkschau

So gut wie alle virtuellen TK-Anlagen bieten Call-Center-Funktionen – sei es integriert oder auch zusätzlich buchbar. Die IP-Centrex-Anbieter und ihre entsprechenden Lösungen im Überblick.

Charakteristisch für virtuelle Telefonanlagen sind standortübergreifende Funktionen und ihre einfache Bedienung, auch wenn viele Unternehmen sich noch davor scheuen, die Verwaltung eines so wichtigen Kommunikationsmittels komplett an einen externen Dienstleister abzugeben. Ein entscheidendens Leistungsmerkmal von IP-Centrex-Anlagen, um das es im Folgenden gehen soll, ist die Möglichkeit der Call-Center-Integration. Alle Dienstleister bieten in unterschiedlichem Leistungsumfang mittlerweile Call-Center-Funktionen an. Grund genug, auf dieses Feature in unserer IP-Centrex-Serie näher einzugehen.

Aufgabenstellung
Folgender Anwendungsfall wurde den IP-Centrex-Anbietern vorgelegt: Bei Show & Funk soll ein firmeneigenes Call-Center eingerichtet werden, um den steigenden Kundenanfragen gerecht zu werden. Welche Möglichkeiten bietet hier die virtuelle TK-Anlage? Wie lassen sich CRM- und ERP-Datenbestände anbinden? (Stichwort: Call-Center-Integration, Metadirectory)

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. IP-Centrex auf dem Prüfstand – Call-Center
  2. Expertenkommentar Steria: Unternehmen setzen auf verstärkte ITK-Integration
  3. Die Lösungen von CNT und Deutsche Telefon Standard
  4. Die Lösungen von ITK Group und Nfon
  5. Die Lösungen von Placetel und Reventix
  6. Die Lösungen von SEC und Toplink
  7. Die Lösungen von Vionetworks und Vodafone

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Cloud