Sie sind hier: Home

Telefon, Mobilfunk, Internet und Energie: 4. Kick-off der HFO Gruppe

Mehr als 300 Gäste und Aussteller bedeuten einen neuen Teilnehmerrekord für das vierte Kick-off der HFO-Gruppe. Spannender aber sind die in Festsaal und Sky-Lobby der Hofer Freiheitshalle diskutierten Themen.

Bildquelle: © HFO Telecom

All-IP-Thematik und Anbieter-Präsentationen bestimmen die Kick-off-Agenda

Das Kick-off ist und bleibt eine Erfolgsgeschichte, so das Resümee von HFO Telecom! Was 2013 startete, fand am 14. Januar bereits zum vierten Mal statt. Und zum dritten Mal freut sich der national agierende Telekommunikationsanbieter aus dem nordbayerischen Hof über wachsendes Interesse am ersten Event des Jahres in der TK-Distribution. "Es ist jedes Jahr für uns aufs Neue die Bestätigung dafür, mit dem HFO-Kick-off das richtige Angebot an die Branche zu senden", freut sich HFO-Vorstandsvorsitzender Achim Hager, der – zusammen mit seinem Vorstandskollegen – offensichtlich die richtigen thematischen Schwerpunkte für das erste Event des Jahres gesetzt hat. Der Teilnehmerandrang beweist das.

Im Falle der Umstellung von ISDN auf All-IP beziehungsweise NGN, einem der beiden Themenschwepunkte, war das nicht allzu schwer abzusehen. Die Umstellung hat längst begonnen und soll 2018 abgeschlossen sein: „Davon sind zirka 40 Millionen Privat- und zwei Millionen Geschäftskunden betroffen – also mit anderen Worten eigentlich alle. Damit ist für mich die Umstellung das alles überragende Thema der kommenden beiden Jahre", so der HFO-CEO. "Wer aktiv mitmacht, hat sehr gute Marktchancen. Wer nicht, wird vielleicht gemeinsam mit ISDN begraben", vermutet Hager im Rahmen einer Talkrunde zu diesem Thema, an der neben Roland Angst, dem Vertreter der Deutschen Telekom, und dem Glasfasernetz-Anbieter Johannes Bisping auch Telkomten-Systemhaus-Geschäftsführer Claus Hofmann sowie der ITAS-Vorstand , Rolf Mittag, teilnahmen. Neben teils unterschiedlichen Ansätzen zur Umstellung, waren sich die Diskutanten in einem einig: Die All IP-Umstellung ist eine Chance und enorme Kraftanstrengung zugleich.

Nach der gut einstündigen Runde stellte die HFO eigene Produkt-Neuigkeiten vor. SIP-Trunking, Back-Up-Routing, HFO-Action-Codes und mobile Nebenstelle waren dabei ebenso Thema, wie HFO Home. HFO-Entwickler Rainer Strobel lieferte zum Abschluss "news you can use" aus den unternehmenseigenen Laboren.