Web-RTC

"Ich rufe Sie schnell per Browser an"

29. Januar 2014, 9:45 Uhr | Leslie Ferry, Vice President Marketing bei Broadsoft | Kommentar(e)
Per Web-RTC können Video- und Sprachanrufe mit einem Klick im Brwoser gestartet werden.
© Fotolia.com

Web-Real-Time-Communications oder Web-RTC steht hoch im Kurs bei allen, denen die Zukunft der Telekommunikation am Herzen liegt. Die Call-Center-Branche ist geradezu prädestiniert als Early-Adopter.

Der offene Standard für Echtzeitkommunikation via Web-Browser ist begehrt, denn mehr und mehr Unternehmen interessieren sich für Dienste, die alle Modi der Kommunikation abdecken und Sprachanrufe ebenso ermöglichen wie Videokonferenzen oder Instant-Messaging. Web-RTC öffnet das Tor zu allen Vorteilen von Unified-Communications und benötigt dafür allein einen handelsüblichen Web-Browser.

Web-RTC basiert auf der modernen HTML5-Technologie, die den Web-Browser zum Beispiel Google Chrome, Mozilla Firefox oder Opera in ein Endgerät verwandelt, von dem Video- und Sprachanrufe mit einem Klick gestartet werden können. Keine Plug-ins, keine Downloads oder Drittsoftware, die erworben, entwickelt oder erlernt werden müsste. Web-RTC ermöglicht echte Peer-to-Peer-Kommunikation von Browser zu Browser und erlaubt schnelle, intuitive Videoanrufe, Zusammenarbeit mit Dateientausch sowie Chat. Web-RTC-Lösungen benötigen dafür nur sehr wenig serverseitige Backend-Software und ersparen aufwändig zu verwaltende, plattformabhängige Zertifizierungen. Damit ist Web-RTC leicht in nahezu jede Kommunikationsumgebung zu integrieren.

Web-RTC im Call-Center

Was bedeutet Web-RTC nun für Call-Center? In einem Satz: Einfache und schnelle Kommunikation zwischen Kunden und Mitarbeitern. Web-RTC befindet sich zwar noch in der Entwicklungsphase, vereinfacht interne wie externe Echtzeitkommunikation jedoch schon jetzt erheblich – zu jedem Kunden, Lieferanten oder Partner. Eine aktuelle Befragung von Kommunikationsdienstleistern und Anwendungsentwicklern ergab: rund 87 Prozent der Befragten gaben an, Web-RTC habe erhebliche potenzielle Auswirkungen auf ihre Arbeitsabläufe. Dabei wurde das Call-Center als der Bereich genannt, der am meisten von Web-RTC profitieren könnte.

In der Tat ist es die Kommunikation zwischen einem Unternehmen und seinen Kunden – die primäre Rolle eines Call-Centers – die zuerst und auch am meisten von Web-RTC profitieren kann. Die Technik
ermöglicht es den Kunden, Sprach- und Videoanrufe über ihren Web-Browser zu führen. Bei Bedarf kann man zwischen den verschiedenen Kommunikationsformen unterbrechungsfrei wechseln – etwa vom Videoanruf zum Instant-Messaging, weil der Kundenbetreuer den Bildschirm teilen möchte. Der Kunde benötigt lediglich einen Browser. Die volle Wirkung von Web-RTC für Unternehmen und Call-Center wird sich zwar erst noch voll entfalten müssen, doch gibt es bereits jetzt spürbare Effekte.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. "Ich rufe Sie schnell per Browser an"
  2. Wählen auf der Website
  3. Expertenkommentar: Die Vorteile von Web-RTC

Verwandte Artikel

Broadsoft

Call- und Contact-Center