Quality-of-Service

Alcatel-Lucent sichert QoS in Carrier-Netzen

24. August 2011, 9:23 Uhr | Markus Kien | Kommentar(e)
© fotolia.com

Mit seinem Dienstleistungspaket „Proactive Services Suite“ zielt Alcatel-Lucent darauf, Ausfälle von Kommunikationsdiensten durch intelligente Analysetools und proaktive Eingriffe in das Netz zu verhindern, bevor Endkunden eine Netzstörung bemerken.

Alcatel-Lucent bringt ein neues Dienstleistungspaket auf den Markt, mit dem Telekommunikationsnetze präventiv auf Zustand und Leistung analysiert und potenzielle Probleme erkannt werden können. Auf dieser Basis können Netzbetreiber dann entsprechende Maßnahmen ergreifen.

„Die Leistungsfähigkeit von Netzen ist heute ein ausschlaggebender Faktor – sie kann den Unterschied bedeuten, ob ein Kunde dem Anbieter gegenüber loyal bleibt oder zur Konkurrenz wechselt“, heißt es zur Begründung für das Engagement in diesem Bereich und weiter: „Moderne Netze sind komplexe Systeme mit zahlreichen Eigenschaften, und das Zusammenspiel wie auch die Abhängigkeiten von verschiedenen Teilen des Netzes sind schwer vorhersagbar. So können Änderungen innerhalb oder außerhalb des Netzes zu unerwarteten Problemen führen, die sich mit herkömmlichen Überwachungsverfahren nicht immer unmittelbar aufdecken lassen.“

Das neue Dienstleistungspaket namens „Proactive Services Suite“ zielt derzeit auf eine verbesserte Leistung von Funknetzen. Allerdings will Alcatel-Lucent das Dienstleistungspaket noch für Multimedia-Netze (auf IMS-Basis), für optische Transportnetze und für IP-Netze erweitern. Bis zum Jahresende wird Alcatel-Lucent das Dienstleistungspaket zudem für Systeme von Fremdherstellern anbieten – das erste Angebot dieser Art im Markt.


  1. Alcatel-Lucent sichert QoS in Carrier-Netzen
  2. Erfahrungen aus Kundensicht
  3. Bestandteile und Funktionsumfang

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Alcatel Lucent Deutschland AG, ALE Deutschland GmbH, Alcatel-Lucent AG

Breitband