Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Unified-Communications & Collaboration und Social-Media: Damovo: Business-Kommunikation im Umbruch

Die Trendstudie "Unternehmen vor der organisatorischen Revolution 2.0" bestätigt nach Angaben von Damovo den strukturellen Wandel in der Kommunikationskultur.

Bildquelle: © Damovo
Carl Mühlner, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Damovo in Düsseldorf.

In einer Trendstudie der Fachhochschule Mainz wurden die Kernentwicklungen identifiziert, die den Kommunikationsalltag in Unternehmen in den nächsten fünf Jahren bestimmen werden. Unter technologischen Gesichtspunkten werden dabei die Themen Enterprise-2.0 sowie Unified-Communications und Collaboration (UCC) genannt. Aus der Unternehmensperspektive ist die Effizienzsteigerung und aus Mitarbeitersicht die Nutzung neuer Kommunikationstools und -kanäle von Bedeutung, fasst Damovo, ein herstellerneutraler Integrations- und Servicepartner für UCC-Lösungen die Ergebnisse zusammen.

Die Trendstudie wurde unter Leitung von Prof. Dr. Lothar Rolke, Professor für BWL und Unternehmenskommunikation an der FH Mainz, durchgeführt. Dabei wurden unter dem Titel "Unternehmen vor der organisatorischen Revolution 2.0" rund 50 vorhandene Untersuchungen zur Entwicklung der Kommunikationskultur in Unternehmen ausgewertet. Zudem hat die FH Mainz in einer Online-Umfrage rund 150 Mitarbeiter in Unternehmen unterschiedlichster Größe zu ihrem Kommunikationsverhalten befragt.

Zielsetzung der Studie war es, zu ermitteln, wie (radikal) sich die Kommunikationskultur in den Unternehmen in den nächsten fünf Jahren verändern wird. Dies wurde anhand der Kriterien "technologische Innovationen", "Nutzenpotenziale für Unternehmen" und "Bedürfnisse der Mitarbeiter" näher untersucht.