Sie sind hier: HomeTelekommunikation

CEBIT 2018: Alles neu macht der Juni

Auf der diesjährigen CEBIT vom 11. bis 15. Juni wird vieles anders sein: Nicht nur der Termin im Sommer ist eine Premiere, auch optisch bekommt die Messe einen neuen Anstrich. Studierende der Hochschule Hannover inszenieren in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe die d!talk-Konferenzbereiche.

Bildquelle: © tashatuvango - fotolia

Die neue CEBIT nimmt Gestalt an – dafür sorgen auch über 50 Studierende der Fakultät Medien, Information und Design der Hochschule Hannover. Gemeinsam mit der Deutschen Messe entwickeln die jungen Leute das optische Erscheinungsbild für den d!talk-Bereich. Er soll Raum bieten für den wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Diskurs. Die Gestaltung orientiert sich an den Begriffen „reload – connect – create“. Entsprechend diesem Motto sollen hier die Messe- und Konferenzbesucher Gelegenheit haben, sich zu informieren, Kontakte zu knüpfen und sich fachlich auszutauschen.

„Mit ihrem neuen Konzept verbindet die CEBIT 2018 bekannte Messe-Formate mit inspirierenden Konferenz-Angeboten, innovativen Netzwerk-Plattformen und kreativen, künstlerischen Festival-Elementen“, erklärt Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. Und so wird es neben den Kernelementen wie Bühne, Auditorium und Workshopräumen weitere Module geben, die von der Anmutung herkömmlicher Konferenzräume abweichen: sogenannte Kommunikationsfelsen, intelligente Bäume und echte Birkenwäldchen. Auch der Einsatz von Künstlicher Intelligenz als Arbeitsmittel sowie die Weiterentwicklung der unterschiedlichen Arbeits- und Lebenswelten werden bei der Entwicklung der Raumformate und Bildwelten eine Rolle spielen.