Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Digitale Transformation: Transparenz-Lücken schließen

Vier IT-Barrieren, die der Digitalen Transformation und guter Kundenerfahrung im Weg stehen – Riverbed zeigt auf, wie Unternehmen diese überwinden können.

Brücke Bildquelle: © lightwise - 123RF

Heute ist die Rolle des CIOs und der IT-Abteilung enger mit den Betriebsabläufen verknüpft, als jemals zuvor. Denn CIOs und ihre Abteilungen müssen die Geschäftsziele in das Zentrum ihrer Strategien stellen, um eine nahtlose Digitale Transformation sicherzustellen. Dies ist entscheidend, wenn Unternehmen eine höhere Kundenzufriedenheit erreichen, die Produktivität erhöhen und die Ausgaben für neue Projekte senken wollen. Es gibt jedoch ein Element in der IT-Bereitstellung, das bei solchen Erwägungen gerne übersehen wird: Eine herausragende Customer Experience (Kundenerfahrung) sicherzustellen.

Unternehmen können anhand der Kundenerfahrung feststellen, wie erfolgreich ihre Digitalisierungsinitiativen sind. Die Kundenerfahrung ist ein Indikator für Produktivität, Mitarbeiterengagement, Kosteneinsparungen und die Qualität des Kundenservice. Dafür müssen Unternehmen die Customer Experience vor und nach der Umsetzung ihrer Digitalisierungsinitiativen messen – dann haben sie eine valide Grundlage, um Erfolg oder Misserfolg zu bestimmen.

Es gibt vier typische Hürden für Initiativen rund um die Digitale Transformation. Riverbed  zeigt auf, wie Unternehmen diese überwinden können.