Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Bintec Elmeg Be.digital 2017: Ganz im Zeichen der Digitalisierung

Anfang Dezember hat Netzwerkausrüster Bintec Elmeg seine Partner zur „Be.digital“-Konferenz nach Nürnberg geladen, die eindrücklich zeigte: der Hersteller will sich selbst als auch den Vertriebskanal und damit die Endkunden für die Digitale Transformation rüsten.

Bintec Elmeg Bildquelle: © Bintec Elmeg

Software Defined Everything - Bintec Elmeg will sich in den kommenden Jahren zum Anbieter von Software-Lösungen entwickeln

Bintec Elmeg hat nach zehn Jahren Roadshow-Erfahrung 2017 erstmals ein neues Format angestoßen: Am 7. Dezember lud der Netzwerkausrüster seine Vertriebspartner aus ganz Deutschland zum Kongress „Be.digital Digital Innovation Day“ nach Nürnberg und mehr als 130 Systemhäuser, Herstellerpartner und Distributoren kamen auf das eintägige Event im Hilton-Hotel, um sich rund um die Produkte und die Strategie des Unternehmens zu informieren. Besonders spannend für viele der Teilnehmer war die zukünftige Entwicklung von Bintec Elmeg selbst, immerhin hatte der Hersteller zu Beginn des Jahres angekündigt, sich vom klassischen Hardware- hin zum SDN- und Software-Anbieter wandeln zu wollen. „SDN ist die konsequente Weiterentwicklung“, erklärte Bintec Elmeg-CEO Alexander Lopez im Interview mit funkschau. Der Hersteller will zukünftig eine einheitliche und skalierbare Management-Lösung anbieten, über die sich alle eigenen Router sowie Access Points anbinden, überwachen und steuern lassen. Das soll nicht nur für neue Geräte gelten, sondern auch für die rund 500.000 bereits über Partner vertriebenen Netzwerkkomponenten. Zusätzlich hat Bintec Elmeg angekündigt, 2018 eine eigene App, die „Be.App“, sowie ein neues Partnerportal aufzusetzen.

Kernthema Digitalisierung

Ein gänzlicher Abschied von der Hardware soll die neue SDN-Strategie nicht sein. Laut Lopez plant der Hersteller, die Management-Lösung gemeinsam mit den Routern und Access Points auszurollen und einen langfristigen Übergang hin zum Software-Geschäft zu erreichen. Diese Entwicklung reibungslos zu schaffen und die Brücken zu schlagen, das sind laut dem CEO die größten Herausforderungen in den kommenden Jahren.

Dass beim Netzwerkausrüster aber schon jetzt eine neue Zeitrechnung angebrochen ist, hat der Digital Innovation Day gezeigt. Die verschiedenen Vorträge von Bintec Elmeg sowie den Veranstaltungspartnern zielten immer wieder auf das große Thema Digitalisierung ab und wie sich dieses besonders im Kommunikationsbereich umsetzen lässt und auch umgesetzt werden muss. Entsprechend erinnerte Bernd Büttner, Director Strategic Marketing bei Bintec Elmeg, alle Teilnehmer zu Beginn der Veranstaltung daran, dass jedes einzelne Unternehmen Teil der Digitalen Transformation ist und diese ins Auge fassen sollte.

Mehr zur Entwicklung von Bintec Elmeg erfahren Sie im Videointerview mit Alexander Lopez:

© funkschau
funkschau hat mit Bintec Elmeg-CEO Alexander Lopez über die SDN-Strategie des Herstellers gesprochen, wie sich das Unternehmen vom Hardware- zum Software-Anbieter wandelt und wie stark die Digitalisierung bisher die eigenen Strukturen durchdrungen hat.