Sie sind hier: HomeTelekommunikation

T-Systems kooperiert mit Nfon: T-Systems und Nfon stellen neuen UC-Service vor

Die Nfon, Anbieter von modernen Telefonanlagen aus der Cloud, und T-Systems stellen das Produkt "Dynamic Services for UC NFON Enterprise" vor.

T-Systems Molck Ude Bildquelle: © T-Systems

Patrick Molck-Ude ist Geschäftsführer Telecommunication Division bei T-Systems: "Zeitgemäße Collaboration-Werkzeuge werden zum Enabler für Innovation im digitalen Zeitalter."

Dieser neue Service von T-Systems ist ein Unified Communication Qualitäts-Bundle für Unternehmen ab 100 Nebenstellen bestehend aus drei Komponenten: der TK-Anlage in der Nfon-Cloud, Terminierung der Sprache in öffentliche Netze mit Quality of Services sowie individuellem Netzzugang vom Kundenstandort zum MPLS (Multiprotocol Label Switching) von T-Systems. An jede Nebenstelle lassen sich bis zu drei Endgeräte anschließen, zum Beispiel ein Arbeitsplatztelefon, ein Soft-Client auf dem PC sowie ein Soft-Client auf dem mobilen Endgerät. “Unternehmen die in einer zusehends dynamischen und immer schneller voranschreitenden Digitalisierung mithalten wollen, müssen ihre Mitarbeiter befähigen, die hohe Geschwindigkeit des Wettbewerbs und des technologischen Fortschritts mitzugehen”, sagt Patrick Molck-Ude, Geschäftsführer Telecommunication Division bei T-Systems. “Zeitgemäße Collaboration-Werkzeuge werden zum Enabler für Innovation im digitalen Zeitalter. Auch wenn Technik die Einführung von neuen Geschäftsideen und Geschäftsmodellen beschleunigt, so sind es doch Menschen, die Geschäftsideen entwickeln und einführen.”

Durch die Bündelung des Know-hows beider Unternehmen wird eine Partnerschaft gebildet, die es T-Systems ermöglichen soll, einen neuen Service anzubieten, der die Anforderungen großer Unternehmen an Unified Communication (UC) erfüllt. T-Systems als auch Nfon legen besonderen Wert auf das Qualitätsmerkmal ’Made in Germany’, deutschen Datenschutz, Ausfallsicherheit in Produktion und Betrieb, Zero-Touch bei der Installation – und dies europaweit. “Die Services von T-Systems und Nfon ergänzen sich hervorragend, wir pflegen eine Partnerschaft auf Augenhöhe”, sagt Hans Szymanski, Chief Executive Officer der Nfon. “Beide Unternehmen sind mit ihren Dienstleistungen führend und bieten jeweils einen End-to-End-Service für Geschäftskunden an. T-Systems ergänzt die europaweit bewährten Nfon-Services um ein hochverfügbares Netz sowie weitere Leistungen für unsere Kunden.“

Wie bereits bei “DeutschlandLAN NFON” der Deutschen Telekom wird auch in der Zusammenarbeit von Nfon mit T-Systems das Know-how der Firmen zusammengeführt, um moderne TK-Services zur Verfügung zu stellen und Unternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen. Patrick Molck-Ude: “Wir unterstützen und beraten Unternehmen wie sie Collaboration weiter ausbauen und gewinnbringend für sich nutzen können.” Nfon steht in dieser Partnerschaft für Cloud-Technologie aus Deutschland mit entsprechender Gesetzeskonformität, Disaster Recovery, Datenschutz und -sicherheit, einem Leistungsumfang mit über 150 Funktionen sowie einem zentralen Management. T-Systems ermöglicht auf der anderen Seite verschiedene Lizenzmodelle, UC-Funktionalität inklusive Mobilität, Kosteneinsparung durch Skaleneffekte, variable Vertragslaufzeit ab 12 Monaten und Risikominimierung durch Ende-zu-Ende-Verantwortung mit definierten Einzel-SLAs (Service Level Agreements).