Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Thema All-IP im Fokus: Agfeo präsentiert sich auf der CeBIT in eigener Kuppel

Nach 2016 will TK-Anbieter Agfeo auch in diesem Jahr wieder auf der CeBIT ausstellen. Allerdings nicht in einer der Hallen, sondern in einer eigenen Kuppel, die ganz dem Thema All-IP gewidmet wird.

CeBIT 2017 Eingang Ausgang Bildquelle: © Deutsche Messe AG

Agfeo plant eine eigene kleine Messehalle mit einer Größe von 175 Quadratmetern

Agfeo stellt auf der diesjährigen CeBIT in Hannover aus, jedoch in keiner der Messehallen, sondern in einer eigens auf dem Gelände errichteten Kuppel. Der sogenannte „Agfeo Dome“ soll neben dem Messeturm in der Nähe der Halle 12 zu finden sein und eine Ausstellungsfläche von 175 Quadratmetern bieten. Darüber hinaus wirbt der Hersteller mit einem speziellen Licht und Sound-Konzept sowie dem Fokusthema All-IP für einen Besuch des Standes. „Wenn man die Medienberichte der vergangenen Monate verfolgt, wird unweigerlich klar, dass nun die heiße Phase beginnt“, erklärt Agfeo-Marketingleiter Niko Timm. Umso wichtiger sei es, dass sich installierende Fachhändler gut darauf vorbereiten und die entsprechenden Lösungen zur Hand haben.

Unter anderem will Afgeo auf der CeBIT seine Hybridlösungen präsentieren, die sowohl an ISDN- als auch IP-Anschlüssen betrieben werden können – darunter die modulare „ES 7xx“-Serie, für die der Hersteller im Zuge der Messe weitere Module für mehr Nutzer und zusätzliche Features vorstellt.

Darüber hinaus plant Agfeo, in Hannover seine erste Cloud-Lösung zu zeigen. Zwar sei der Hersteller laut eigenen Aussagen “weit davon entfernt”, zukünftig auf cloudbasierte Lösungen zu setzen, man wolle den eigenen Partnern aber eine weitere Kommunikationsoption bieten. Darüber hinaus will das Unternehmen als Provider auftreten und einen eigenen SIP-Trunk anbieten.