Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Call-Center, Contact-Center: Aus Telenet wird Brightone

Am 21. Februar 2014 wurde Telenet Kommunikationssysteme in die Brightone CS umfirmiert. Die Konsequenzen auf einen Blick.

Brightone Bildquelle: © Brightone

Dr. Andreas Hauenstein, Geschäftsführer der Brightone CS

Brightone, eine Tochter des Münchner Aurelius Konzerns, hatte Telenet Anfang 2014 zu 100 Prozent übernommen, um damit ihr Engagement im Bereich Consulting und Systemintegration weiter auszubauen. Durch die Umfirmierung werden die Lösungen und Produkte der Telenet im Bereich Social-CRM, Sprachportale sowie Qualitätssicherung durch Testing und Monitoring ab sofort unter dem Label "brightONE" vermarktet.

Für die Kunden der Telenet ändert sich nichts, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Partner. Bestehende Verträge laufen weiter und auch die Serviceangebote sollen in bekanntem Umfang bestehen bleiben. "Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass sie auch mit Brightone einen vertrauenswürdigen Partner haben werden", so Dr. Andreas Hauenstein, Geschäftsführer der Brightone CS. Mit der Umfirmierung ist auch der Umzug ins Münchner Brightone-Gebäude verknüpft. Die neue Geschäftsanschrift der "brightONE CS GmbH" lautet somit Erika-Mann-Straße 21, 80636 München.