Sie sind hier: HomeTelekommunikation

CCW 2014: Auszeichnung für Call-Center-Managerinnen

Am Abend des 18. Februar wurde auf der Kongressmesse CCW der "CAt-Award" für erfolgreiche und innovative Call-Center-Projekte verliehen.

Cat Bildquelle: © CCW

Die Siegerinnen des Cat-Awards v.l.n.r: Sylvie Meyer, Regina Lange und Birgit Geffke

Er wird jährlich auf der Internationalen Kongressmesse CCW in Berlin vergeben und honoriert die erfolgreichsten Call-Center-Projekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz: der "CAt-Award". Verliehen wird der Preis vom CCW-Veranstalter Management Circle und der Redaktion des Callcenterprofi. Neun Nominierte waren in diesem Jahr gegeneinander ins Rennen gegangen und am Abend des 18. Februar durften die Gewinner ihre Auszeichnungen im Berliner Estrel Convention Center entgegen nehmen. 

Der Cat-Award für Deutschland ging an Birgit Geffke, Leiterin Customer Care der Freenet Group und Mitglied des Aufsichtsrates bei Freenet. Überzeugen konnte sie die Fachjury mit dem Projekt „Balance“ – einer modernen Routing-Lösung für den Customer-Service, die Voice- und Non-Voice-Kommunikation gleichermaßen berücksichtigt und zu den Agenten mit den richtigen Skills steuert. Der Erfolg: die Kundenzufriedenheit konnte innerhalb weniger Wochen um 23 Prozent gesteigert werden. Darüber hinaus wurden die Idle-Time dank automatischer Workload-Distribution reduziert und Randzeiten effizienter ausgelastet.

Für die Schweiz konnte Sylvie Meyer, Leiterin Vertrieb bei der Postfinance, den Titel entgegen nehmen. Ihr Projekt drehte sich um die Integration der bisherigen sehr heterogenen Contact-Center-Landschaft in ein multimediales Call-Center, das nun den veränderten Kundenbedürfnissen gerecht wird. Die Erreichbarkeit und die First-Call-Resolution konnten - trotz längerer Gesprächszeiten bei gleichbleibendem Kontaktvolumen - spürbar gesteigert werden.