Sie sind hier: HomeMobile Solutions

Bitkom: Überflieger mobiles Internet

Das mobile Internet boomt. In Zahlen heißt das: Der Umsatz mit mobilen Datendiensten wächst um zwölf Prozent, der Smartphone-Absatz steigt um 36 Prozent auf zehn Millionen Stück. Die Folge: Die Datenmengen in den Mobilfunknetzen explodieren.

Der steigende Absatz von Smartphones und tragbaren Computern sorgt für einen Boom der mobilen Internetnutzung. Das berichtet der Hightech-Verband Bitkom auf Basis von aktuellen Zahlen des European Information Technology Observatory (EITO).

Danach steigt der Umsatz mit mobilen Datendiensten im Jahr 2011 voraussichtlich um zwölf Prozent auf sieben Milliarden Euro. „Das mobile Internet hat sich in weiten Teilen der Bevölkerung durchgesetzt“, sagte Bitkom-Präsidiumsmitglied Friedrich Joussen im Vorfeld des Mobile World Congress bei der Vorstellung der Zahlen. Wesentlichen Anteil an dieser Entwicklung habe der Erfolg moderner Multimedia-Handys.

Nach der Bitkom-Prognose steigt der Smartphone-Absatz im Jahr 2011 in Deutschland um 36 Prozent auf 10,1 Millionen Stück. Der Umsatz mit den Geräten legt um 24 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro zu. „Jedes dritte verkaufte Handy ist heute ein Smartphone“, sagte Joussen. Der Handy-Absatz insgesamt wird im Jahr 2011 in Deutschland voraussichtlich um 4,3 Prozent auf rund 29 Millionen Stück steigen.