Sie sind hier: HomeMobile Solutions

Gigaset GS370: Gigaset präsentiert die neuen Smartphone-Modelle

Mit dem GS370 und dem GS370 plus präsentiert Gigaset zum Jahresende noch einmal zwei neue Smartphone Modelle. Sie besitzen Features, wie das 5,7" 18:9 HD+ IPS Panorama-Display und neueste Dual-Kamera-Technologie. Das äußere Design der Geräte wurde ebenfalls weiterentwickelt.

Gigaset Smartphone Bildquelle: © Gigaset

5,7“ Panorama-Display im 18:9 Format
Bei einer Gehäusegröße für 5,2“ Displays wurde ein 5,7“ HD+ IPS Panorama-Display im 18:9 Super-Breitbild-Format verbaut. 83 Prozent der Smartphone-Front bestehen aus aktivem Display, wodurch nicht nur das optische Erlebnis, sondern auch die Lesbarkeit verschiedener Inhalte verbessert werden soll. Das Display löst bei Apps, Spielen, Fotos oder Videos in 1.440 x 720 Pixeln auf. Laut Hersteller werden die Inhalte dank der IPS-Technologie nicht nur in hoher Schärfe dargestellt, sondern auch aus jedem Blickwinkel perfekt betrachtet werden können.

Aluminium-Design
Gigaset will bei den GS370-Modellen mit einem hochwertigen Look überzeugen, der durch die Kombination des nahtlos verschmelzenden 2.5D Glases mit der Rückseite aus Aluminium entsteht. Zur Auswahl stehen die Farben „Jet Black“ (GS370 und GS370 plus) und „Brilliant Blue“ (GS370 plus). Durch den Einsatz von Aluminium konnte Gewicht gespart, die Wärmeleitfähigkeit soll verbessert sein und die Dicke der Geräte weiter reduziert werden. 145 Gramm bringen die neuen Modelle auf die Wage bei Abmessungen von 152 x 72 x 8,2 Millimeter.

Neue Kameratechnologie
Die Hauptkamera der neuen GS370-Modelle besteht aus einem Dual-Kamera-Modul, das eine 13 Megapixel-Kamera mit PDAF-Fokusfunktion, f/2.0-Blende und 5 Linsen-Objektiv sowie eine 8 Megapixel 120° Weitwinkel-Kamera kombiniert. Ergebnis sollen laut Hersteller einfach zu erstellende Fotos mit natürlicher Farbdarstellung sein. Unterstützt wird dies vor allem durch den statischen Fokus der Weitwinkelkamera. Die Frontkamera löst in 5 (GS370), bzw. 8 Megapixel (GS370 plus) auf.

Kreativität
Das GS370-Modelle bieten eine große Auswahl an künstlerischen Effekten. Der integrierte Software-Multieffekt ermöglicht Bilder in sepia oder monochrom zu schießen. Die Bokeh-Einstellung erlaubt gezielte Hintergrundunschärfe in Bilder einzufügen und definierte Bereiche außerhalb des Bildfokus bewusst verschwommen darzustellen. So sollen sich auf künstlerische Art Tiefeneffekte integrieren lassen. Der Bild-in Bild-Modus, bei dem zeitgleich Haupt- und Front-kamera auslösen und beide Bilder zu einem Foto kombiniert werden, erlaubt, beispielsweise bei Urlaubsfotos, ein Selfie vor dem Hotel mit gleichzeitigem Blick aufs Meer als Erinnerung festzuhalten. Nicht weniger wichtig der Beauty- und Panorama-Modus als Effekte, die bereits von den Modellen GS170 und GS270 bekannt sind.

Action-Cam Feeling mit 1080p-Auflösung
Mit den GS370-Modellen sind Filmaufnahmen in 1080p-Auflösung bei 30 FPS möglich. Besonders interessant soll dies bei actiongeladenen Aufnahmen sein, da sich selbst schnelle und unruhige Bewegungsabläufe flüssig und verwacklungsfrei einfangen lassen. Dank des Zeitlupen-Modus sollen laut Hersteller auf den ersten Blick alltäglich erscheinende Szenen ganz neu erlebt und später auf Fernseher oder Smartphone wiedergegeben und erlebt werden.

Leistung
Der Octa-Core-Prozessor mit 1,5 GHz soll die flüssige Bedienung sicherstellen. Zusammen mit 3, bzw. 4 (GS370 plus) Gigabyte RAM soll Multitasking und der Einsatz mehrerer Apps kein Problem sein. Mit dem 3.000 mAh Akku will Gigaset langanhaltender Smartphone-Genuss mit mehreren Wochen Standby garantieren können. Die integrierte Fast-Charge-Technologie soll diesen mit 5V/2A innerhalb kurzer Zeit wieder aufladen. Eine vollständige Ladung dauert circa 2 Stunden. Ferner mit an Bord: USB 2.0 mit „On-The-Go-Technologie“. Diese erlaubt die direkte Anbindung von USB-Geräten wie Tastaturen oder Festplatten, inklusive deren Energieversorgung.

Android 8 kommt
„Wir wissen, wie wichtig das Thema Betriebssystem für unsere Kunden ist. Hier besteht ofttmals eine gewisse Unsicherheit beim Kauf. Wir wollen für Klarheit sorgen“, so Raphael Dörr, Head of Corporate Communications & Investor Relations bei Gigaset. „Die neuen GS370-Modelle werden heute mit Android 7.0 (Nougat) ausgeliefert. Ein Update auf Android 8 (Oreo) ist jedoch für Q2 2018 geplant.

Permanenter Dual-SIM und microSD
Die GS370-Modelle verfügen über drei Karten-Slots. So lassen sich gleichzeitig zwei SIM-Karten und eine microSD-Speicherkarte mit bis zu 128GB Speicher nutzen. Neben den beiden SIM-Karten lässt sich dann auch noch der Speicher durch eine SD-Speicherkarte zusätzlich um bis zu 128GByte erweitern.

Interaktiv von Bluetooth bis VoWiFi
Die GS370-Modelle unterstützen neben der schnellen 4G LTE CAT6 Verbindung mit Bluetooth 4.1 LE, WLAN mit 2,4 und 5 GHz, VoLTE und VoWiFi weiterere Funkstandards. Vor allem VoLTE und VoWiFi sollen dem Nutzer Zukunftspotential bieten. Vorteil beider Verbindungsstandards ist laut Hersteller der deutlich schnellere Verbindungsaufbau .

Multifunktions-Fingerprint
Er soll zum Entsperren der Geräte genutzt werden und fungiert gleichzeitig als Multi-Funktionstaste in der bis zu fünf Fingerabdrücke für unterschiedliche Anwendungen, von Fotoanwendungen über Browserscrolling bis hin zur Beantwortung von Anrufen, zur Verfügung stehen.

Verfügbarkeit und Preis
Die Modelle Gigaset GS370 und Gigaset 370 plus in den Farben „Jet Black“ (GS370 und GS370 plus) und „Brilliant Blue“ (GS370 plus) sind ab sofort im Gigaset Onlineshop sowie ab Mitte November im Fach- und Onlinehandel zum Preis von 279 Euro bzw. 299 Euro verfügbar. Für die Geräte können über den Gigaset Onlineshop zudem zwei Schutzhüllen-Varianten bezogen werden.