Sie sind hier: HomeMobile Solutions

Prosumer-Headsets: Der Allrounder

Der Trend geht zum Gerät, das sich sowohl im professionellen als auch privaten Umfeld einsetzen lässt. Typisch ist das Smartphone. Doch auch Headsets werden für die sogenannte Zielgruppe der "Prosumer" immer attraktiver. Über Vor- und Nachteile der Audiotool-Allrounder.

Sportler und Businessman Bildquelle: © corepics/fotolia.com

Prosumer-Headsets bieten viele Funktionen, die sie sowohl für den beruflichen als auch den privaten Gebrauch qualifizieren. Dass immer mehr Geräte dieser Art angeboten werden, hängt stark mit den gewandelten Arbeitsgewohnheiten zusammen. Technologien wie die Cloud, Unified Communications und auch mobile Devices wie Smartphones oder Tablets führen – auch dadurch, dass private Geräte in die Arbeitswelt eingebracht werden – zu einer „Konsumerisierung“ der Branche. „Arbeit ist heute nicht mehr ein Ort, zu welchem wir gehen, sondern eine Tätigkeit, die wir verrichten. Im Büro, unterwegs oder von zuhause aus“, bringt es Jens Dreising, Head of BU Smart Communications bei Also Deutschland, auf den Punkt. Aus diesem Grund profitieren besonders die sogenannten Mobile Professionals von dieser Geräteklasse, da sie oft von unterwegs arbeiten, pendeln oder viel reisen und das Gerät ihrer Wahl darüber hinaus zum Musikhören oder für persönliche Telefonate nutzen können.

Das „Rundum-sorglos-Paket“
Prosumer-Headsets bieten den Vorteil, dass sie – aufgrund der Adressierung sowohl von Consumern als auch von Professionals – über ein besonders breites Anwendungsspektrum verfügen. „Statt einem Headset fürs Büro, einem Kopfhörer für unterwegs und einem dritten für den privaten Gebrauch bieten sie das Rundum-sorglos-Paket“, sagt Oliver Jungklaus, Senior Marketing Manager DACH bei Plantronics. Entscheidend sei aber, so Holger Reisinger, Senior Vice President bei Jabra Business Solutions, dass die Klangqualität in allen Disziplinen exzellent ist. „Trifft dies zu und sind dann noch Extras wie aktive Geräuschunterdrückung für konzentrierte Arbeit in offenen Büroumgebungen und Bluetooth mit hoher Reichweite für Bewegungsfreiheit an Bord, haben Kunden eine gute Wahl getroffen“, ergänzt der Jabra VP. Ein weiteres Plus der Prosumer-Headsets: Bereitgestellt vom Arbeitgeber können sie durchaus die Akzeptanz und Zufriedenheit der Mitarbeiter fördern. „Prosumer-Headsets gelten als Wertschätzung des Arbeitgebers gegenüber seinen Mitarbeitern“, sagt Stefan Grewe, Sales Director Telecommunications DACH bei Sennheiser.