Sie sind hier: HomeMobile Solutions

funkschau TV @ CeBIT: Enabler für das Internet der Dinge

Telefónica positioniert sich als Enabler für M2M-Kommunikation und das Internet der Dinge. Helmut Schnierle, Head of M2M/IOT Sales bei Telefónica Germany, erklärt im funkschau-Interview die Hintergründe und Vorgehensweise des Mobilfunk-Netzbetreibers.

Telefónica Schnierle Kien Bildquelle: © funkschau

Helmut Schnierle, Head of M2M/IOT Sales, Telefónica Germany, im Interview mit Markus Kien, funkschau (links)

Die Digitalisierung von Unternehmen - das heißt von Geschäftsprozessen und Geschäftsmodellen - geht einher mit dem Internet der Dinge. Neue Denkweisen und Prozesse sollen dabei die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen quer durch alle Branchen sicherstellen. Das gilt vom Soho über kleine und mittelgroße Unternehmen bis hin zum großen Konzern.

Telefónica will mit Partnern und Endkunden zusammen, die neuen Geschäftsideen für das IOT umsetzen, so Helmut Schnierle, Head of M2M / IOT Sales bei Telefónica Germany. Und die Unterstützung durch Telefónica geht über die reine Konnektivität weit hinaus, der Netzbetreiber sieht sich vielmehr in der Rolle eines Enablers. Was das im Einzelnen bedeutet, erklärt Schnierle im Video-Interview.  

 

Markus Kien spricht mit Helmut Schnierle, Head of M2M/IOT Sales, Telefónica Germany, über die Rolle von Telefónica bei der Umsetzung neuer Geschäftsideen für das IOT