Sie sind hier: HomeMobile Solutions

Mobilfunk-Messtechnik: Messung der 3G- und 4G-LTE-Funkversorgung in Gebäuden

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

Wichtige Messdaten für Netzbetreiber

Messung mit "Nemo Walker Air" Bildquelle: © Anite

Messung mit "Nemo Walker Air"

Für die Netzbetreiber ist es wichtig zu wissen wie das eigene Netz im Vergleich zum Wettbewerb abschneidet und welche Netzqualität an bestimmten Orten verfügbar ist.

Was muss gemessen werden?
Die Netzbetreiber müssen die Netzabdeckung und grundlegende HF-Parameter wissen. Darüber hinaus wird die Quality-of-Service für wichtige Dienste wie 3G-Sprachübertragung, 3G-/4G-Datenübertragung und VoLTE gemessen. Wichtige Indikatoren sind Sprachqualität, Gesprächabbruchsrate, minimale, maximale und mittlere Downlinkrate und natürlich der Datendurchsatz für verschiedene Applikationen. Um das alles gleichzeitig messen zu können, werden mehrere synchronisierte Endgeräte benötigt. Die Gesamtlösung muss diese Anforderungen erfüllen:

  • Sie muss tragbar sein, das heißt geringes Gewicht und kompakte Abmessungen aufweisen.
  • Die Endgeräte sollten kommerzielle Smartphones sein.
  • Sie muss den simultanen Einsatz mehrerer Endgeräte ermöglichen.
  • Die synchrone Steuerung der Endgeräte muss möglich sein.
  • Es müssen viele verschiedene Dienste unterstützt werden:
    • FTP
    • Youtube, Facebook etc.
    • Sprachanrufe und Messung der Sprachqualität
  • Logfiles müssen generiert werden, die auf einen Server hochgeladen werden oder manuell aus den Endgeräten ausgelesen werden.
  • Ein tragbarer Frequenzscanner für die Erfassung der HF-Parameter muss integrierbar sein.
  • Die Akkukapazität muss für einen ganzen Arbeitstag ausreichen.
Bildquelle: © Anite

Welches Werkzeug nehmen?
Ein exzellentes Produkt für das Benchmarking in Gebäuden ist "Nemo Walker Air" [1]. "Nemo Walker Air" ist ein tragbares Messsystem für Benchmarking-Tests, basierend auf bis zu sechs modifizierten Android Smartphones und einem Tablet. Das Tablet dient als Master-Unit. Es steuert drahtlos die sechs Smartphones, die die Messungen machen. Ein portabler Funkscanner kann ebenfalls eingebunden werden. Die Messungen und die Aufzeichnung der Ergebnisse finden synchronisiert statt. Das Tablet zeigt den Status aller Endgeräte. Die Position im Gebäude wird auf ihm markiert.

Zu den Applikationen, die gemessen werden, gehören Datenübertragung per FTP und http, Youtube, Facebook, SMS und die Qualität von Telefongesprächen. Logfiles können auf einen Server hochgeladen werden.