Sie sind hier: HomeMobile Solutions

Mehrere internationale Nummern auf einer SIM-Karte: Truphone: "Jetzt wird Ihr Smartphone wirklich smart"

Nach intensiven Tests bietet der internationale Mobilfunkanbieter Truphone seinen Service ab jetzt auch in Deutschland an - er schafft Ländergrenzen für seine Kunden ab.

Trupehones Credo: Durch mehrere internationale Nummern auf einer SIM-Karte besser erreichbar Bildquelle: © fotolia.com

Trupehones Credo: Durch mehrere internationale Nummern auf einer SIM-Karte besser erreichbar

Damit haben nun auch deutsche Unternehmen die Möglichkeit, durch mehrere internationale Mobilfunknummern auf einer SIM-Karte näher an ihren Kontakten zu sein. Im Ausland über eine "einheimische Nummer" zu verfügen bedeutet nicht nur, auf Reisen nie wieder SIM-Karten wechseln zu müssen. Es bedeutet auch, immer und überall leichter telefonieren zu können und leichter erreichbar zu sein. Wann welche Nummer zum Einsatz kommt, wird durch den Einsatz intelligenter Technik automatisch über das Truphone-Netz gesteuert. Dieses Netz ermöglicht seinen Usern eine verbesserte Sprachqualität und schnelleren Datenaustausch mit einer Datenrate von bis zu 42 MBit/s innerhalb der Truphone-Länder. Damit nutzt man eine bis zu siebenfach schnellere Downloadgeschwindigkeit als im Roamingbereich anderer Netze.

Die Truphone-Länder
Die Preismodelle des Unternehmens sind darauf ausgelegt, seine Kunden produktiver zu machen. Die "bundles" können innerhalb der Truphone-Länder genutzt werden, die dadurch für die User keine geografischen Grenzen mehr haben. Diese Länder sind derzeit: Deutschland, Großbritannien, die USA, Australien, Hongkong, Spanien, Polen und die Niederlande. Außerhalb der Truphone-Länder, speziell für die "Key Business Regionen" Asien-Pazifik, das übrige Nordamerika und den Rest Europas können Truphone-Kunden zusätzlich "bundles" für Telefonie, Text- und Datentransfers buchen.

Thomas Geiss, Country Manager Truphone Deutschland: "Wir verlassen uns alle auf diesen kleinen Supercomputer in unseren Taschen. Aber in dem Moment, indem wir eine Grenze passieren, schalten wir als erstes die Roamingfunktion aus – und ganz plötzlich wird das schlaue Smartphone unglaublich dumm."

Truphone auf der CeBIT
Wer mehr über Truphone erfahren möchte, hat die Gelegenheit dazu auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Ab dem 10. März wird Truphone auf der CeBit 2014 [1] zusammen mit dem Reseller "municall" [2] vertreten sein - Halle 15, Stand H71.