Sie sind hier: Home

Microsoft Worldwide Partner Conference 2014: Microsoft treibt das Cloud-Business weiter voran

Auf der Worldwide Partner Conference 2014 (WPC) in Washington präsentiert Microsoft neue Technologien, die Partnern und Kunden dabei unterstützen, von einer vollständig mobilen und digitalen Welt zu profitieren. Dazu zählen Innovationen, die die Cloud einfacher und die Unternehmens-IT günstiger sowie effizienter gestalten.

Bildquelle: © Microsoft

Inwiefern die Partner am zweistelligen Marktwachstum von Microsoft profitieren können, zeigt der Branchenprimus auf seiner weltweiten Partnerkonferenz, die derzeit in Washington stattfindet. 16.000 Teilnehmer erfahren dort anhand zahlreicher Beispiele, wie Partnerunternehmen die Services von Microsoft bereits erfolgreich für neue Geschäftsmodelle in der Cloud nutzen. Auch die Analysten von Gartner bewerten die Investitionen Microsofts in die Cloud positiv: In dem erstmals veröffentlichten Magic-Quadrant für „Public Cloud Storage Services“ wurde Microsoft aufgrund seiner Vision und der vielseitigen Angebote auf Anhieb in den Leader-Quadrant eingestuft.

Am ersten Tag der Konferenz ist der Hersteller-Partner Netapp mit „NetApp Private Storage (NPS“ für Microsoft-Azure gestartet. Mit dieser Lösung erweitern Unternehmen ihr IT-Infrastruktur um Microsoft-Azure und erstellen damit eine lückenlos integrierte und hybride Cloud-Umgebung.

Im Zuge einer Allianz von EMC, Equinix und Microsoft ist eine weitere hybride Cloud-Lösung entstanden. Sie vereint EMC-Datenspeicher in traditionellen Rechenzentren, die Co-Location-Rechenzentren von Equinix sowie Anwendungen auf der Basis von Microsoft-Azure. Kunden profitieren bei beiden Lösungen von den Vorteilen, die On-Premise- wie Pbulic-Cloud-Umgebungen bieten und sind in der Lage, ihre hochleistungsfähigen Anwendungen in dieser Mischform zu betreiben.

Mit Cisco hat Microsoft eine Vereinbarung unterzeichnet, in deren Rahmen beide Hersteller Unternehmen und Anbieter bei dem Umbau ihrer Rechenzentren zu Private-Clouds unterstützen. Außerdem hat Intel angekündigt, sich am „Cloud OS Partner Matching Program“ von Microsoft zu beteiligen. Das Programm unterstützt Kunden ebenfalls bei der Umrüstung ihrer Rechenzentren.