Sie sind hier: HomeDatacenter

Deutscher Rechenzentrumspreis 2018: "RZ-Sicherheitstechnik" erneut als Preiskategorie aufgenommen

Das Bewerberverfahren für den Deutschen Rechenzentrumspreis 2018 läuft. Noch bis zum 15. Januar 2018 können Interessenten ihre Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz im Rechenzentrum einreichen. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Kategorie "RZ-Sicherheitstechnik" wieder aufgenommen.

Die Awards des Deutschen Rechenzentrumspreises Bildquelle: © dc-ce RZ-Beratung

Bereits 2011 wurde der Deutsche Rechenzentrumspreis von Ulrich Terrahe, dem Initiator der futur thinking, ins Leben gerufen. Seitdem zeichnet der Preis innovative Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz in Rechenzentren aus. Mit insgesamt 65 Lösungen, Projekten  und Produkten gingen im letzten Jahr dabei die bisher meisten Einreichungen für den Preis ein und das Bewerberverfahren für 2018 hat bereits begonnen:

Bis zum 15. Januar 2018 haben Interessenten Zeit ihre Lösungen einzureichen. Online können dafür die erforderlichen Anmeldedokumente heruntergeladen werden. Diese müssen ausgefüllt und anschließend beim Preiskomitee eingereicht werden. Über die Gewinner entscheidet anschließend eine unabhängige Fachjury aus 16 Rechenzentrumsexperten. Der Träger des Publikumspreises wird durch ein öffentliches Online-Voting bestimmt.

Bereits im August kamen die Jurymitglieder zusammen, um Anpassungen an den Preiskategorien vorzunehmen. Dabei entschieden sie, das Thema „RZ-Sicherheitstechnik“ aufgrund der großen Nachfrage im Vorjahr erneut aufzunehmen. Somit lauten die acht Preiskategorien 2018:

  1. Ideen & Forschung rund um das Rechenzentrum
  2. RZ-Klimatisierung und Kühlung
  3. RZ-Energietechnik
  4. Netzwerk-Infrastrukturen
  5. RZ-Sicherheitstechnik
  6. Energieeffizienzsteigerung durch Umbau in einem Bestandsrechenzentrum
  7. Neu gebaute energie- und ressourceneffiziente Rechenzentren
  8. Innovative IT im Rechenzentrum

Die Preisverleihung findet am 24. April 2018 im darmstadtium in Darmstadt und damit traditionell am ersten Veranstaltungsabend des RZ-Kongresses futur thinking statt.